Das Coburger Land ...
 ganz persönlich

Teaser Bildung
  • AUSSCHREIBUNGEN - MENSAS

    • Bewirtschaftung der Mensa der Staatlichen Realschule Coburg II, Thüringer Str. 5–7, 96450 Coburg

       Sehr geehrte Damen und Herren,

      der Landkreis Coburg wird ab Schuljahresbeginn 2019/20 den Betrieb der im Jahr 2015 errichteten Mensa mit Zubereitungsküche zur Versorgung der Staatlichen Realschule
      Coburg II mit frisch zubereitetem Mittagessen und Pausenangeboten im Rahmen eines Dienstleistungskonzessionsvertrages vergeben.

      Grundlagen

      Die Staatliche Realschule Coburg II wird aktuell von rund 790 Schülerinnen und Schülern besucht. Es gibt drei Gruppen im offenen Ganztgsangebot und drei gebundene Ganztagsklassen.

      Die Mensa liegt im Eingangsbereich der Schule. Neben dem Verkauf aus der Zubereitungsküche gibt es in der Cafeteria eine Verkaufsmöglichkeit für Pausenangebote. In unmittelbarer Nähe der Schule befindet sich lediglich ein Dönerstand – Einkaufszentren oder weitere Angebote von Lebensmitteln sind nicht vorhanden.

      Mit dem Betrieb der Mensa sind die Zubereitung vor Ort frisch gekochen Mittagessens, der Pausen-, Vormittags- und Getränkeverkauf für die gesamte Schule verbunden. Ein Frühstücksangebot vor dem Unterricht wäre wünschenswert.

      Der Speisensaal der Mensa dient den Schülern auch als Aufenthaltsraum und kann von den Schulen am Vormittag für Kurse sowie für Veranstaltungen genutzt werden.

      Salate können an einer Salatbar selbständig geholt und nachgeholt werden.

      Der zu schließende Dienstleistungskonzessionsvertrag mit einem Plan der Räumlichkeiten und weiterer Regelungen zum Mittags- und Pausenverkauf sind auf der Internetseite des Landkreises Coburg eingestellt. Die Küche ist als Zubereitungsküche ausgestattet. Kochausstattung (z. B. Geschirr und Besteck für die Zubereitung, Geschirrtücher, Schürzen etc.) bringt der Betreiber selbst ein. Küchengroßgeräte und Geschirr zum Verzehr der Speisen stellt der Auftraggeber. Miete und Betriebskosten werden nicht erhoben.

      Für die Buchung und Abrechnung der Mittagessen und des Pausenverkaufs steht ein Bezahlsystem von opc zur Verfügung. Daneben soll es möglich sein, Speisen im Barverkauf zu einem um 0,50 € erhöhten Preis je Mittagsmenü zu erwerben. Mindestens ein Mittagessen bestehend aus Vorsuppe oder Salat, Hauptgericht, Nachtisch und Getränk (Leitungswasser oder Tee) wird zum Komplettpreis von 3,50 € angeboten. Alle weiteren Preise für Mittagessen kann der Betreiber frei kalkulieren. Die Preise für die Pausenangebote sind mit den Schulforen abzustimmen und für mindestens zwei Jahre bindend.

      Getränke- und Speisenautomaten können in Absprache mit der Schule und dem Auftraggeber auf eigene Rechnung des Betreibers aufgestellt werden.

      Es wird erwartet, dass der Betreiber alle Speisen vor Ort frisch zubereitet. Durch Kennzeichnung einer Menüline ist die Einhaltung der DGE-Richtlinie zu gewährleisten. Fertigprodukte und Teilfertigprodukte sind nicht zugelassen. Nicht vorgegarte, gefrorene Lebensmittel können verwendet werden. Eine Zusammenarbeit mit den Schulen auf dem Gebiet der Ernährungserziehung ist erwünscht.

      Eine Belieferung weiterer Einrichtungen aus der Zubereitungsküche heraus ist nicht im Vertrag enthalten und wäre ggf. getrennt zu verhandeln. Hier werden anteilige Betriebskosten erhoben.

      Bewertungskriterien und Auftragserteilung

      Bei der Auswahl des Betreibers finden folgende Gesichtspunkte besondere Berücksichtigung:

      • Der Betreiber ist bereit, auch die ebenfalls ausgeschriebene gemeinsame Mensa der Staatlichen Realschule Neustadt b. Coburg und des Staatlichen Arnold-Gymnasiums Neustadt b. Coburg und/oder die Essensversorgung am Förderzentrum Heinrich-Schaumberger-Schule zu übernehmen, sofern er auch hierfür den Zuschlag erhält. Bitte vermerken Sie es in ihrem Konzept, wenn Sie aus Ihrer Sicht zwingend eine oder beide weiteren Mensen mit betreiben wollen und sonst ihr Angebot nicht aufrechterhalten können.
      • Über welche „Werbemaßnahmen" und „-kanäle" werden die Gäste der Mensa angesprochen
      • Welche Beschränkungen/Regelungen trifft der Betreiber für sich selbst, um im Pausenverkauf ein gesundes Angebot aufzubauen (z. B. Preisgestaltung, Beschränkung zucker- und fetthaltiger Lebensmittel...)
      • Wie vielseitig und abwechslungsreich wird das Angebot gestaltet
      • Inwieweit ist der Betreiber zur Mitarbeit bei pädagogischen Projekten und Aktionen der Schule bereit (z.B. „gesundes Frühstück", Zusammenarbeit mit Ernährungsberatung).

      Bitte gehen Sie in ihrem Konzept besonders auf diese Aspekte ein und legen Sie dabei auch eine Liste der Angebote für den Pausenverkauf mit Preisen und eine beispielhafte Planung für das Mittagessen für 8 Wochen vor. Die in dieser Bewerbung getroffenen Angaben in ihrem Konzept sind für den späteren Betrieb der Mensa bindend.

      Der Landkreis Coburg lädt Sie ein, ein Angebot abzugeben, falls Sie am Betrieb der Mensa interessiert sind.

      Sonstiges

      Die Besichtigung der Räume ist grundsätzlich nach vorheriger Terminabsprache möglich.

      Die Abgabefrist endet am 12. April 2019.

      Bitte unterschreiben Sie Ihr Angebot und Ihr Konzept und senden es an „Landratsamt Coburg, Fachbereich 23, Postfach 2354, 96412 Coburg.


      Mit freundlichen Grüßen

      Brigitte Keyser
      Fachbereichsleiterin
      Bildung, Kultur, Sport
      Landkreis Coburg

      Dateiname Dateigröße
      co_ii_-_mittagessen_-__mensaausschreibung_2018_1.pdf278 KB
      coii_-_pausenverpflegung_-_mensaausschreibung_2018_1.pdf178 KB
      dienstleistungskonzessionsvertrag_co_ii_1.pdf142 KB
      eg-ausfuehrungsplan_1.pdf577 KB
      entscheidungen_kostenaufteilung_3.pdf13 KB
      kg-ausfuehrungsplan_1.pdf369 KB
      kueche_eg_1.pdf2 MB
      kueche_kg_1.pdf493 KB
      legende_ausfuehrung_coburg_realschule_260_vt_1.pdf34 KB
      vereinbarung_co_ii_2.pdf428 KB
    • Übernahme der Versorgung mit Mittagessen am Förderzentrum Heinrich-Schaumberger-Schule, Judenberg 44, 96450 Coburg

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      der Landkreis Coburg wurde vom Träger des Förderzentrums beauftragt, die Übernahme der Versorgung der Schüler_innen des Förderzentrums Heinrich-Schaumberger-Schule mit Mittagessen ab Schuljahresbeginn 2019/20 im Rahmen eines Dienstleistungskonzessionsvertrages zu vergeben.

      An der Schule befindet sich eine Ausgabeküche. Die Ausgabe der Essen erfolgt mit eigenem Personal des Betreibers der Küche. Betriebskosten und Miete werden nicht erhoben.

      Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beiliegenden Beschreibung, die ebenfalls auf der Internetseite des Landkreises veröffentlicht ist.

      Bewertungskriterien und Auftragserteilung

      Bei der Auswahl des Betreibers finden folgende Gesichtspunkte besondere Berücksichtigung:

      • Abwechslung im Angebot der Speisen – bitte legen Sie hierzu einen beispielhaften Essenplan für 8 Wochen bei
      • Preisgestaltung – bitte geben Sie hier sowohl die Preise für die Essen der Kinder aus der Schulvorbereitenden Einrichtung und der Grundschulstufe als auch die Preise für Essen der Kinder und Jugendlichen ab Sekundarstufe sowie für Erwachsene an
      • Flexibilität bei der Zusammenstellung einzelner Komponenten
      • Erfahrungen im Bereich der Schulverpflegung – bitte vermerken Sie hier, ob bzw. an welchen Schulen sie bereits im Bereich der Mittagsverpflegung tätig waren.

      Bitte gehen Sie in ihrem Konzept besonders auf diese Aspekte ein. Die in dieser Bewerbung getroffenen Angaben in ihrem Konzept sind für den späteren Betrieb der Mensa bindend.

      Der Landkreis Coburg lädt Sie ein, ein Angebot abzugeben, falls Sie am Betrieb der Ausgabeküche interessiert sind.

      Sonstiges

      Die Besichtigung der Räume ist grundsätzlich nach vorheriger Terminabsprache möglich.

      Die Abgabefrist endet am 12. April 2019.

      Bitte unterschreiben Sie Ihr Angebot und Ihr Konzept und senden es an „Landratsamt Coburg, Fachbereich 23, Postfach 2354, 96412 Coburg.


      Mit freundlichen Grüßen

      Brigitte Keyser
      Fachbereichsleiterin
      Bildung, Kultur, Sport
      Landkreis Coburg

      Dateiname Dateigröße
      hss_-_ug_gelb___kueche_1.pdf80 KB
      hss-_eg_-_gelb___kueche_1.pdf161 KB
      verpflegungskonzept_foerderzentrum_heinrich_1.pdf187 KB
    • Gemeinsame Mensa der Staatlichen Realschule Neustadt bei Coburg und des Staatlichen Arnold-Gymnasiums Neustadt b. Coburg

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      der Landkreis Coburg wird ab Schuljahresbeginn 2019/2020 den Betrieb der gemeinsamen Mensa zur Versorgung der Staatlichen Realschule Neustadt b. Coburg und des Staatlichen Arnold-Gymnasiums Neustadt bei Coburg im Rahmen eines Dienstleistungskonzessionsvertrages vergeben.

      Die Staatliche Realschule Neustadt b. Coburg wird im laufenden Schuljahr von rund 650 Schülerinnen und Schülern besucht. Es gibt drei Gruppen in der Offenen Ganztagsschule. Am Staatlichen Arnold-Gymnasium werden im gleichen Zeitraum rund 600 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Hier gibt es vier Gruppen im Bereich der Offenen Ganztagsschule.

      Die Grundstücke der Staatlichen Realschule Neustadt b. Coburg, Feldstr. 22 in Neustadt b. Coburg und des Staatlichen Arnold-Gymnasiums Neustadt b. Coburg, Pestalozzistr. 10 in Neustadt b. Coburg grenzen direkt aneinander. Die Zubereitungsküche und die Ganztagsräume wurden in einem eigenen Gebäude zwischen den beiden Schulen konzipiert und im April 2014 fertiggestellt. Für den Pausenverkauf steht an der Staatlichen Realschule ein Kiosk zur Verfügung. Schülerinnen und Schüler aus dem Gymnasium kommen zum Pausenverkauf in die Mensa. An etwa 5 Vormittagen pro Schuljahr bietet die Schülermitverwaltung einen Verkauf in der Pause an.

      Mit dem Betrieb der Mensa ist der Pausen-, Vormittags- und Getränkeverkauf an beiden Schulen verbunden. Ein Frühstücksangebot vor dem Unterricht wäre wünschenswert.

      Der Speisensaal der Mensa dient den Schülern auch als Aufenthaltsraum und kann von den Schulen am Vormittag für Kurse sowie für Veranstaltungen genutzt werden.

      Die Ausgabe der Speisen erfolgt mit Tablettsystem. Salate können an einer Saltabar bzw. selbständig geholt werden.
      Der geplante Dienstleistungskonzessionsvertrag mit einem Plan der Räumlichkeiten und weiterer Vorgaben für Mittagsverpflegung und Pausenverkauf sind auf der Internetseite des Landkreises Coburg eingestellt. Die Küche ist als Zubereitungsküche ausgestattet. Kochausstattung (z. B. Geschirr und Besteck für die Zubereitung, Geschirrtücher, Schürzen etc.) bringt der Betreiber selbst ein. Küchengroßgeräte und Geschirr zum Verzehr der Speisen stellt der Auftraggeber. Miete und Betriebskosten werden nicht erhoben.

      Für die Buchung und Abrechnung der Mittagessen und des Pausenverkaufs steht ein Bezahlsystem von opc zur Verfügung. Daneben soll es möglich sein, Speisen im Barverkauf zu einem um 0,50 € erhöhten Preis je Mittagsmenü zu erwerben. Getränke- und Speisenautomaten können in Absprache mit der Schule und dem Auftraggeber auf eigene Rechnung des Betreibers aufgestellt werden.

      Es wird erwartet, dass der Betreiber alle Speisen vor Ort frisch zubereitet. Durch Kennzeichnung einer Menüline ist die Einhaltung der DGE-Richtlinie zu gewährleisten. Fertigprodukte und Teilfertigprodukte sind nicht zugelassen. Nicht vorgegarte, gefrorene Lebensmittel können verwendet werden. Eine Zusammenarbeit mit den Schulen auf dem Gebiet der Ernährungserziehung ist erwünscht.

      Eine Belieferung weiterer Einrichtungen aus der Zubereitungsküche heraus ist nicht im Vertrag enthalten und wäre ggf. getrennt zu verhandeln. Für diese Essen wird ein Betriebskostenanteil verlangt.

      Bei der Auswahl des Betreibers finden folgende Gesichtspunkte besondere Berücksichtigung:

      • Der Betreiber ist bereit, auch die ebenfalls ausgeschriebene Mensa an der Staatlichen Realschule Coburg II und/oder die Essensversorgung am Förderzentrum Heinrich-Schaumberger-Schule zu übernehmen, sofern er auch hierfür den Zuschlag erhält. Bitte vermerken Sie es in ihrem Konzept, wenn Sie aus Ihrer Sicht zwingend eine oder beide weiteren Mensen mit betreiben wollen und sonst ihr Angebot nicht aufrechterhalten können.
      • Über welche „Werbemaßnahmen" und „-kanäle" werden die Gäste der Mensa angesprochen
      • Welche Beschränkungen/Regelungen trifft der Betreiber für sich selbst, um im Pausenverkauf ein gesundes Angebot aufzubauen (z. B. Preisgestaltung, Beschränkung zucker- und fetthaltiger Lebensmittel...)
      • Wie vielseitig und abwechslungsreich wird das Angebot gestaltet
      • Inwieweit ist der Betreiber zur Mitarbeit bei pädagogischen Projekten und Aktionen der Schule bereit (z.B. „gesundes Frühstück", Zusammenarbeit mit Ernährungsberatung).

      Bitte gehen Sie in ihrem Konzept besonders auf diese Aspekte ein und legen Sie dabei auch eine Liste der Angebote für den Pausenverkauf mit Preisen und eine beispielhafte Planung für das Mittagessen für 8 Wochen vor. Die in dieser Bewerbung getroffenen Angaben in ihrem Konzept sind für den späteren Betrieb der Mensa bindend.

      Der Landkreis Coburg lädt Sie ein, ein Angebot abzugeben, falls Sie am Betrieb der Mensa interessiert sind.

      Die Abgabefrist endet am 12. April 2019.

      Bitte unterschreiben Sie Ihr Angebot und Ihr Konzept und senden es an „Landratsamt Coburg, Fachbereich 23, Postfach 2354, 96412 Coburg.

      Mit freundlichen Grüßen

      Brigitte Keyser
      Fachbereichsleiterin
      Bildung, Kultur, Sport
      Landkreis Coburg

      Dateiname Dateigröße
      dienstleistungskonzessionsvertrag_2.pdf142 KB
      entscheidungen_kostenaufteilung_4.pdf166 KB
      i_b_2013-06-26_kuecheneinrichtung_1.pdf786 KB
      inventarliste_personalraum__umkleiden_und_buero_1.pdf14 KB
      vereinbarung_schulen_-_betreiber_1.pdf480 KB
      moegliche_standorte_automaten_arnold-gymnasium_1.pdf159 KB
      moegliche_standorte_automaten_realschule_1.pdf156 KB
      raeume_fuer_kuechenbetreiber_1.pdf351 KB
      rs_nec_und_ag_-_mittagessen_-__mensaausschreibung_2018_1.pdf198 KB
      rs_nec_und_ag_-_pausenverpflegung_-_mensaausschreibung_2018_1.pdf266 KB
  • ... in jedem Alter...

    • Der Weg vom Schüler zur Ausbildung

      Angebote in der Region

      In der Region Coburg unterstützt ein Netzwerk verschiedener Organisationen aktiv den Übergang von der Schule in die Ausbildung. Daraus hat sich eine Vielzahl an Angeboten und Projekten entwickelt, die entweder über die Schulen oder auch auf private Initiative hin von Jugendlichen genutzt werden können. Landkreis und Stadt Coburg leben den Gedanken einer gemeinsamen Bildungsregion. Daher stehen alle Angebote in Landkreis und Stadt Coburg allen Jugendlichen aus der Region offen. An den folgenden Projekten ist der Landkreis finanziell oder organisatorisch beteiligt:

      Projekte:

      Girls-Day

      Mädchenprojekttage,

      „Nur Jungs"   

      Mentorenprogramm Mädchen

      Mentorenprogramm Jungen

      STARegio                  

      Zeig-Dich-Tour          

      Die Jugendbildungsstätte Neukirchen

      sowie die Wirtschaftsjunioren

    • Hochschule Coburg

      Hochschule Coburg

      Sie interessieren Sich für ein Studium an der Hochschule für angewandte Wisschenschaften in Coburg?

      Hier erfahren Sie Näheres über die Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg.

    • Volkshochschule Coburg

      Volkshochschule Coburg - VHS

      Die Angebote der Volkshochschule Coburg für Jung bis Alt finden Sie unter.

    • Mittagsbetreuung

      Zuschuss des Landkreises zur Mittagsbetreuung

      Mittagsbetreuungen an Grundschulen sind in der Regel für Eltern kostenpflichtig. Der Landkreis Coburg übernimmt als freiwillige Leistung die Kosten für die Mittagsbetreuung für Kinder aus dem Landkreis Coburg, sofern diese Kinder Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabegesetz  beziehen. Ein eigener Antrag ist nicht erforderlich – die Abrechnung erfolgt direkt mit dem Anbieter der Mittagsbetreuung.

  • Projekte

    • Bildung auf Bestellung

      Bildung auf Bestellung

      Die Volkshochschule Coburg Stadt und Land e.V bietet spezielle Kurse für Kids, Teens, Eltern und Pädagogen.

      Über die Volkshochschule haben Schulen die Möglichkeit Kurse im Rahmen von „Bildung auf Bestellung" auszuwählen und damit das Angebot in der Schule zu bereichern.

    • Projekte im Bereich Gesundheit

      Projekte im Bereich Gesundheit

      Im Rahmen der Gesundheitsförderung bieten wir (auch auf Anfrage) Projekte an, die sich mit den unterschiedlichen Themenbereichen von Gesundheit auseinandersetzen.

      Ihre Ansprechpartnerin:

      Sarah Lappat
      Telefon  09561 514-3223

    • Neulehrerveranstaltung

      Neulehrerveranstaltung

      Lehrkräfte an unseren Schulen leben oftmals nicht direkt im Landkreis oder sind dort auch nicht aufgewachsen. Damit sind ihnen die örtlichen Strukturen, Möglichkeiten und Hilfsangebote nicht immer vertraut. Um ihnen den Einstieg in die Arbeit in der Region zu erleichtern, organisieren Landkreis und Stadt Coburg jährlich im Herbst die Neulehrerveranstaltung. Auch langjährige Lehrkräfte sind uns herzlich willkommen. Den Termin für den kommenden Herbst sowie das Anmeldeformular finden Sie auf dieser Seite ab September.

      Ihr Ansprechpartner:

      Christian Kern
      Telefon  09561 514-1320

    • KS:COB

      KS:COB

      Ziel von KS:COB ist es, im Bereich kulturelle Bildung ein ganzheitliches Netzwerk zwischen Kulturanbietern und Kindertagesstätten bzw. Schulen entstehen zu lassen. Die unvergleichbare Kulturdichte in Stadt und Landkreis Coburg bietet – neben der Vielzahl von Schulen und Kindertageseinrichtungen – hierzu die beste Grundlage. Um das kulturelle Tun von Kindern und Jugendlichen anzuregen, werden Bildungseinrichtungen im Raum Coburg bei der Durchführung und Entwicklung kultureller Angebote unterstützt und beraten, bestehende Kulturangebote in der Region beworben sowie altersgerechte Kulturangebote für Bildungseinrichtungen entwickelt. Als zentrale Informations- und Marketingplattform betreibt die Stadt Coburg seit 2005 ein Internetportal unter dem Titel KS:COB, auf dem bereits bestehende Angebote dargestellt werden. Alle Schulen und Kindertagesstätten im Landkreis Coburg und in der Stadt Coburg können grundsätzlich die Beratungsleistungen und Angebote des Kultur- und Schulservices nutzen und neue Ideen anregen. Der Landkreis Coburg und die Stadt Coburg stellen hierfür im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten Mittel zur Verfügung.

      Ihre Ansprechpartnerin:

      Tamara Freitag
      Telefon  09561 514-2310

    • Schulbandfestival

      Schulbandfestival

      Das Schulbandfestival findet seit den vergangenen vier Jahren im Jugendzentrum Domino am Coburger Anger statt. Inzwischen ist es zu einer festen Veranstaltung für die Schulen des Landkreises und der Stadt Coburg geworden. Das Ziel besteht darin, eine breite Öffentlichkeit für die Themen musikalische Bildung und aktives Musizieren auf popmusikalischer Basis zu schaffen, deren Bedeutung hervorzuheben und den Schulbands eine Auftrittsmöglichkeit zu geben.

      Ihre Ansprechpartnerin:

      Tamara Freitag
      Telefon  09561 514-2310

    • Musiktag

      Klangvielfalt im Coburger Land –
      Entdecke die Musik für Dich!

      unter diesem Motto findet der Musiktag der Bildungsregion Coburg statt.

      Hier präsentieren sich verschiedene Anbieter von Musikunterricht aus der Region und stelle die unterschiedlichsten Instrumente vor. Die Besucher haben die Möglichkeit das vielfältige Angebot an Musikunterricht im Landkreis und der Stadt Coburg kenne zu lernen und Instrumente vor Ort zu erfühlen, zu erfahren und zu erspielen. Hierzu werden auch verschiedene Workshops angeboten.

      Ihre Ansprechpartnerin:

      Tamara Freitag
      Telefon  09561 514-2310

    • Neuer Start für Frauen - Kurs zum Wiedereinstieg - Beginn im September 2016

      Neuer Start für Frauen –
      Kurs zum Wiedereinstieg für Frauen

      Es sind noch Restplätze frei!

      Erfolgreiche Managerin eines „Familien-Unternehmens" – und das schon seit mehreren Jahren – ohne Aussicht auf „Beförderung"? Wie geht es nach der Familienpause weiter? Welche Chancen auf dem Arbeitsmarkt gibt es? Für viele Frauen stellen sich solche oder ähnliche Fragen, wenn der Wunsch nach einem beruflichen Wiedereinstieg wächst.

      Auf Initiative des „Netzwerkes Infobörse für Frauen" wird es ab April zum sechsten Mal den Kurs „Neuer Start für Frauen – Mit Erfolg zurück in den Beruf" geben. Der Kurs bietet den 16 Teilnehmerinnen kompetente Unterstützung, umfangreiche Informationen und Entscheidungshilfen für eine berufliche und persönliche Neuorientierung. „Der Kurs hat sich in den Vorjahren bewährt. Dies zeigen uns die Auswertungen, die wir vorgenommen haben. Viele der Teilnehmerinnen sind inzwischen wieder ins Berufsleben zurückgekehrt und waren dankbar für die kompetente Unterstützung", so die Mitorganisatorin Susanne Müller, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Coburg.
      Die Kursleitung wird in diesem Jahr wieder in die Hände von Petra Vinzelberger gelegt. Sie bringt viel Erfahrung in der Arbeit mit Frauen mit und bringt neue Impulse in die Kursinhalte.
      Der Kurs „Neuer Start für Frauen" ermöglicht, sich mit der eigenen gegenwärtigen Situation auseinander zu setzen, sich seiner Fähigkeiten und Stärken bewusst zu werden und die Frage zu beantworten: Was sind meine Ziele, wo möchte ich hin? Die Teilnehmerinnen der letzten Kurse bestätigten, dass sie Mut gesammelt haben, etwas Neues zu wagen und sich selbstbewusster fühlen. Auch die Familien der Frauen konnten die Erfahrung sammeln, dass es auch mal ohne sie geht.

      Der Kurs umfasst folgende Inhalte:

      • Lebensweg und Standortbestimmung
      • Selbstbehauptungstraining
      • Motivation
      • Soziale Kompetenzen
      • Zeitmanagement, Ziele visualisieren
      • Kommunikation und Rhetorik
      • Bewerbungstraining
      • Computerwoche
      • Information über praktische, berufliche und rechtliche Bereiche
      • Rente, Unterhalt, Finanzen

      Der Kurs findet vom 27.09.16 bis Ende Januar 2017, jeweils Montag bis Donnerstag von 08.00 – 12.30 Uhr statt. Ein dreiwöchiges Berufspraktikum ist ein wichtiger Bestandteil der Fortbildung. Familienfreundlich werden die Ferien ausgespart.
      Die Teilnahmegebühr für den gesamten Kurs beträgt 120,00 €. Das Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

      Falls Sie darüber hinaus noch Fragen zum Kurs und zur Anmeldung haben, können Sie sich gerne jederzeit an das Landratsamt Coburg, Herrn Christian Kern, unter Telefon 09561 514-1320 wenden.

      Dateiname Dateigröße
      Anmeldeformular 2016 - Kurst zum Wiedereinstieg für Frauen85 KB
  • Heute schon gelesen?

    Büchereien im Landkreis Coburg

    Findus LogoMehrere Büchereien aus dem Coburger Land präsentieren ihren Medienbestand in einem gemeinsamen Internetkatalog auf der Website www.findusCO.de. Hier erfahren Sie unabhängig von den Öffnungszeiten der Büchereien mit einem Klick, in welchen Büchereien ein gewünschter Titel vorhanden ist und können diesen gleich von zu Hause aus bestellen, wenn Sie einen gültigen Leserausweis einer der beteiligten Bibliotheken haben. Sie bekommen eine Nachricht, wenn Sie den Titel in Ihrer Heimatbücherei abholen können. Wenn Ihre Heimatbücherei nicht am gemeinsamen Internetkatalog beteiligt ist, können sie keine Online-Bestellung durchführen. Fragen Sie bei der Leitung Ihrer Bücherei nach, ob dieser die Bücher für sie bestellen kann.

    Da sich nicht jede Bücherei im Landkreis Coburg im gemeinsamen Internetkatalog findusCO präsentieren kann, finden Sie nachfolgend eine Auflistung sämtlicher Büchereien im Landkreis Coburg.

    Ahorn

    Gemeindebücherei Ahorn
    Ringstraße 15
    96482 Ahorn
    Telefon 09561 2341935

    Öffnungszeiten
    Mo 17:30 - 19:00 Uhr
    Do 15:30 - 17:00 Uhr

    Volkskundliche Fachbibliothek
    Gerätemuseum des Coburger Landes
    Schäferei 2
    96482 Ahorn
    Telefon    09561 1304
    Internetpräsentation

    Öffnungszeiten
    Mo - Fr 8:30 - 12:00 Uhr
    und nach Vereinbarung!

    Bad Rodach

    Bad Rodach
    Evang.-Luth. Bücherei am Schlossplatz
    Lesesaal in Haus des Gastes
    96476 Bad Rodach
    Telefon  09564 1421
    Internetpräsentation

    Öffnungszeiten:
    Mo 09:00 - 11:00 Uhr
    Di 09:00 - 11:00 Uhr
    Mi 15:00 - 17:00 Uhr
    Do 18:00 - 20:00 Uhr
    Fr 16:00 - 18:00 Uhr

    Bad Rodach
    Evang.-Luth. Bücherei am Schlossplatz
    Außenstelle Elsa
    Gemeindehaus
    96476 Bad Rodach
    Telefon 09564 809535

    Öffnungszeiten:
    Di 09:30 Uhr - 10:00 Uhr
    Fr 18:00 - 19.30 Uhr

    Bad Rodach
    Evang.-Luth. Bücherei am Schlossplatz
    Außenstelle Oettingshausen
    Gemeindehaus
    96476 Bad Rodach

    Öffnungszeiten:
    Do 18:00 - 19:30 Uhr



    Dörfles-Esbach

    Gemeindebücherei Dörfles-Esbach
    Martin-Luther-Str. 2Findus
    96487 Dörfles-Esbach
    Telefon  09561 5504-22
    Homepage

    Öffnungszeiten:
    Mi 15:30 - 18.00 Uhr
    Fr 08:30 - 11:00 Uhr
    1. Mittwoch im Monat, Feierabendbücherei, 16:30 - 19:00 Uhr

    Ebersdorf

    Gemeindebücherei Ebersdorf
    Schulstraße 13
    96237 Ebersdorf
    Telefon  09562 385-673

    Öffnungszeiten:
    Mi 15:00 - 18:00 Uhr

     

    Grub am Forst

    Gemeindebücherei Grub am Forst
    Schulstraße 15
    96271 Grub am Forst
    Telelefon 09560 9809-59
    Homepage

    Öffnungszeiten:
    Di  14:30 - 17:30 Uhr
    Do 14:30 - 17:30 Uhr

    Heimatmuseum Grub am Forst
    "Reichenbach-Haus"
    96271 Grub am Forst
    Telefon  09560 462 o. 1571
    Homepage

    Schottenstein

    Evang. Pfarramt Bücherei Schottenstein
    Kirchenrangen 12
    96274 Itzgrund / Schottenstein
    Telefon   09533 263

    Öffnungszeiten:
    Mi 17:00 - 19:00 Uhr

    Lahm - Gleußen

    Evang. Pfarramt Lahm - Gleußen Bücherei
    Lindenplatz 3
    96274 Itzgrund / Gleußen
    Telefon  09533 8602

    Lautertal

    Gemeindebücherei Lautertal
    Eisenacher Str. 30
    96486 Lautertal
    Telefon 09561 8620-0 o. 66343

    Öffnungszeiten:
    Mo    08:00 - 09:30 Uhr und 15:00 - 15:30 Uhr
    Di     08:00 - 09:30 Uhr und 17:00 - 19:30 Uhr

    Meeder

    Gemeindebücherei Meeder
    Schulstraße 18
    96484 Meeder
    Telefon 09566 9226-0
    Homepage

    Öffnungszeiten:
    Jeden 1. Mittwoch im Monat
    12:45 - 13:30 Uhr

    Neustadt b. Coburg

    Stadtbücherei Neustadt
    Georg-Langbein-Str. 1Findus
    96465 Neustadt b. Coburg
    Telefon  09568 81-136
    Homepage

    Öffnungszeiten:
    Mo 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
    Di  14:00 - 18:00 Uhr
    Mi  10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
    Do 14:00 - 17:00 Uhr
    Fr  14:00 - 17:00 Uhr

    Niederfüllbach

    Gemeindebücherei Niederfüllbach
    Parkstraße 36 (Bürgerhaus)
    96489 Niederfüllbach
    Telefon  09565 9224-15

    Öffnungszeiten:
    Mi    15:00 - 18:00 Uhr

    Rödental

    Stadtbücherei RödentalFindus
    Heinrich-Schaumberger-Bibliothek
    Bürgerplatz 1
    96472 Rödental
    Telefon  09563 96-36
    Homepage

    Öffnungszeiten:
    Mo 14:00 - 17:00 Uhr
    Di  14:00 - 18:00 Uhr
    Mi  09:00 - 11:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
    Do 09:00 - 11:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
    Fr  14:00 - 16:00 Uhr
    Sa 09:00 - 12:00 Uhr

     

    Seßlach

    Pfarr- und Stadtbücherei Seßlach
    Luitpoldstraße 3
    96145 Seßlach
    Tel: 09569/188440
    Homepage

    Öffnungszeiten:
    Mo 16:00 - 17:30 Uhr
    Fr   14:30 - 16:30 Uhr

    Sonnefeld

    Gemeindebücherei SonnefeldFindus
    Martin-Luther-Str. 8
    96242 Sonnefeld
    Tel: 09562/4006-143 o.
    09562/578711
    Homepage

    Öffnungszeiten:
    Do 16:00 - 18:00 Uhr

    Untersiemau

    Gemeindebücherei Untersiemau
    Pestalozzistr. 1
    96253 Untersiemau
    Telefon 09565 6166-20
    Homepage

    Öffnungszeiten:
    Mo 10:35 - 11:20 Uhr
    Di   08:45 - 12:00 Uhr und 17:00 - 18:00 Uhr
    Do 16:30 - 18:00 Uhr

    Weidhausen

    Gemeindebücherei Weidhausen
    Hilmar-Knauer-Str. 4
    96279 Weidhausen
    Telefon  09562 5187
    Homepage

    Öffnungszeiten:
    Mo 15:00 - 18:00 Uhr
    Mi  15:00 - 18:00 Uhr

    Weitramsdorf

    Gemeindebücherei Weitramsdorf
    Schlettacher Straße 13
    96479 Weitramsdorf
    Telefon  09561 5137638

    Öffnungszeiten:
    Mi 13:30 - 18:30 Uhr

    Stadt Coburg

    Stadtbücherei CoburgFindus
    Herrngasse 17
    96450 Coburg
    Telefon  09561 89-1420
    Homepage                                                  

    Öffnungszeiten:
    Mo 12:00 - 17:30 Uhr
    Di  12:00 - 17:30 Uhr                             
    Mi  09:00 - 13:00 Uhr
    Do 12:00 - 17:30 Uhr
    Fr  12:00  - 17:30 Uhr
    Sa 09:00 - 12:00 Uhr

  • Musiklehrer in der Bildungsregion

    Musiklehrer in der Bildungsregion

    Die Bildungsregion Coburg bietet ein großes Angebot an verschiedenen Formen von Musikunterricht. Fast jedes Instrument kann in Coburg Stadt und Land erlernt werden.
    Die Zusammenstellung auf dieser Seite soll Ihnen die Suche nach dem richtigen Lehrer erleichtern.

    Sie sind selbst Musiklehrer und sind noch nicht aufgeführt? Oder Ihre Angaben haben sich verändert? Dann melden Sie sich bitte bei uns.

    Hinweis:
    Diese Aufstellung basiert auf einem öffentlichen Aufruf des Fachbereichs 23, Bildung Kultur und Sport. Wir übernehmen keine Garantie für die Qualität des Musikunterrichtes. Die Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

    Ihre Ansprechpartnerin:

    Tamara Freitag
    Telefon  09561 514-2310

    Folgende Instrumente können Sie in der Region erlernen:

  • InstRumENT - Instrumentenverleih im Coburger Land

    InstRumENT – Instrumentenverleih für Einsteiger im Coburger Land

    InstRumENT ist eine Kooperation zwischen der Kreisgruppe Coburg des Nordbayerischen Musikbunds und dem Landkreis Coburg.

    Jedes Kind, unabhängig vom Einkommen der Eltern, soll die Möglichkeit erhalten ein Instrument erlernen zu können. Hierzu verleiht InstRumENT kostenfrei Musikinstrumente auf Zeit.

    Wir beraten auch hinsichtlich der Wahl des richtigen Instruments, der Wartung und Handhabung des gewählten Instruments und über einen späteren Einsatz in der musikalischen Landschaft in der Region.

    Für unsere Tätigkeit sind wir auf Sachspenden angewiesen.

    Informationen für Spender

    Verstaubt bei Ihnen im Keller oder Dachboden ein Musikinstrument? Wollen Sie, dass dieses wieder gespielt wird und anderen Menschen eine Freude macht?

    Spenden Sie Ihr Musikinstrument dem Instrumentenverleih im Coburger Land!

    Wir vermitteln diese Instrumente weiter an musikalische Einsteiger.

    Besonders Kindern und Jugendlichen soll damit der Einstieg in eine Musikerlaufbahn erleichtert werden.

    Wir suchen:

    • Musikinstrumente
    • Musiknoten
    • Zubehör für Musikinstrumente
    • Zubehör für Musiker (Notenständer, ...)

    Wir freuen uns über Ihre Spenden! Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verleihs sind fachkundig und behandeln Ihr Instrument wie das eigene. Durch Ihre Spende helfen Sie die musikalische Klangvielfalt im Coburger Land zu erhalten.

    Informationen für angehende Musikerinnen und Musiker

    Du möchtest ein Instrument lernen?
    Dir fehlt die Kohle um ein Instrument zu kaufen?
    Du bist Dir noch nicht sicher welches Instrument Du lernen möchtest?
    Für Kinder und Jugendliche vermitteln wir kostenfrei Instrumente auf Zeit.
    Durch Ausprobieren, kannst Du das richtige Instrument für Dich finden.

    Melde Dich bei uns!

    Wir bieten Dir:

    • Fachkundige Beratung auf der Suche nach dem richtigen Instrument für Dich.
    • Kostenfreier Verleih von Instrumenten auf Zeit.
    • Du weißt nicht wo Du Dein Trauminstrument lernen kannst? Wir helfen Dir bei der Suche nach dem richtigen Lehrer.
    • Wir sind Ansprechpartner in allen Fragen zum Thema Musikunterricht, Instrumente und Musik machen.

    Ihre Ansprechpartner:

    Kreisverband Coburg Nordbayerischer Musikbund
    Ronald Friedrich
    Telefon  09561 235838
    www.nbmb-online.de

    Landratsamt Coburg, Fachbereich Bildung, Kultur, Sport
    Tamara Freitag
    Telefon  09561 514 2310

  • Lehrerhandbuch Wandertage

    Lehrerhandbuch Wandertage

    Wohin und was tun am Wandertag? Muss man mit seiner Klasse stundenlange Busfahrten in Kauf nehmen, um ein gutes Angebot zu erhalten? Oder liegt das Gute doch direkt vor der Tür?
    Das Lehrerhandbuch Wandertage möchte allen Lehrerinnen und Lehrern, egal ob schon lange hier oder erst zugezogen, die Schönheit unserer Region und die Vielfalt unserer kulturellen Angebote näher bringen.
    Das Handbuch ist übersichtlich in die Kategorien Erlebnis, Museum und Natur gegliedert, damit Sie sich schnell zurecht finden. Daneben bekommen Sie natürlich die wichtigsten Infos zu den einzelnen Angeboten gleich auf einen Blick: Lehrplanbezug, Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel oder die Möglichkeit Fördermittel zu bekommen.

    Sie können gleich online nach dem nächsten Wandertagsangebot stöbern oder sich das PDF für später herunterladen.

    Gerne dürfen auch Familien sich durch die Angebote unserer Region für den nächsten Wochenend-Ausflug inspirieren lassen!

    Ihre Ansprechpartnerin:

    Tamara Freitag
    Telefon  09561 514-2310

    Dateiname Dateigröße
    Lehrerhandbuch Wandertage5 MB

Leerraum - nicht löschen!!!

Hilfe für Nachbarn

Hilfe für Nachbarn Coburg e. V.
Aus der Region -
Für die Region!

Hilfe_fuer_Nachbarn_120_70.jpg

Suche bislang erfolglos?

Der direkte Draht

Sie haben bei Ihrer Suche oder unter Fragen & Antworten nicht die passende Information gefunden? Wir helfen gerne weiter:

Telefon
09561 514-0
Telefax
09561 514-1099

E-Mail schreiben

Wissenswertes & Nützliches

Nützliche Dokumente
zum Download, Videos
und weiterführende
Informationen erhalten
Sie in unserer
Mediathek! 

Sie fragen – wir antworten!

Wir haben für Sie
Antworten auf die
am häufigsten
gestellten Fragen
zusammengefasst!
Diese finden Sie
in unserem Fragen &
Anworten-Bereich!