Tagesordnungspunkt

TOP Ö 8: Feststellung der Jahresrechnung 2014 des Landkreises Coburg,

BezeichnungInhalt
Sitzung:10.03.2016   015/KT/2016 
Beschluss:einstimmig
Vorlage:  019/2016 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschlussvorlage FBL - Z Dateigrösse: 190 KB Beschlussvorlage FBL - Z 190 KB

Beschluss:

 

 

1.       Die noch nicht erledigten Prüfungserinnerungen sind von der Verwaltung in angemessener Frist zu erledigen und soweit erforderlich, künftig zu beachten.

 

2.       Die über das Offene Kommunale Finanzinformationssystem (OK.Fis) am 29. Juni 2015 gefertigte Jahresrechnung 2014 des Landkreises Coburg wird hiermit gemäß Art. 88 Abs. 3 LKrO einschließlich der nach § 77 Abs. 2 KommHV-Kameralistik beizufügenden Anlagen mit folgenden Ergebnissen festgestellt:

 

 

Soll-Einnahmen Verwaltungshaushalt

67.436.036,75 €

Soll-Einnahmen Vermögenshaushalt

16.118.205,37 €

neue Haushaltseinnahmereste

1.500.000,00 €

Abgang alte Kasseneinnahmereste

- 6.416,82 €

 

85.047.825,30 €

 

 

Soll-Ausgaben Verwaltungshaushalt

67.409.543,92 €

Soll-Ausgaben Vermögenshaushalt

15.038.749,03 €

neue Haushaltsausgabereste VwHH

39.674,58 €

neue Haushaltsausgabereste VmHH

2.734.139,55 €

Abgang alte Haushaltsausgabereste VwHH

- 19.598,57 €

Abgang alte Haushaltsausgabereste VmHH

- 154.683,21 €

Abgang alte Kassenausgabereste VmHH

0,00 €

 

85.047.825,30 €

 

 

 

 

 

Soll-Einnahmen

85.047.825,30 €

 

./.

Soll-Ausgaben

85.047.825,30 €

 

 

Soll-Fehlbetrag

0,00 €

 

 

 

 

 

Ist-Einnahmen Verwaltungshaushalt

67.423.606,88 €

Ist-Einnahmen Vermögenshaushalt

19.995.631,63 €

Ist-Verwahrgelder

25.687.716,24 €

Ist-Vorschüsse

28.028,47 €

Ist-Verwahrgelder für Staat

1.290.771,77 €

 

114.425.754,99 €

 

 

Ist-Ausgaben Verwaltungshaushalt

67.472.050,36 €

Ist-Ausgaben Vermögenshaushalt

19.345.788,40 €

Ist-Verwahrgelder

20.668.071,25 €

Ist-Vorschüsse

36.688,53 €

Ist-Verwahrgelder für Staat

1.290.771,77 €

 

108.813.370,31 €

 

 

 

Ist-Einnahmen

114.425.754,99 €

 

./.

Ist-Ausgaben

108.813.370,31 €

 

 

Ist-Überschuss

5.612.384,68 €

 

 

 

Kasseneinnahmereste Verwaltungshaushalt

88.118,06 €

Kassenausgabereste Verwaltungshaushalt

0,00 €

Kasseneinnahmereste Vermögenshaushalt

2.296.588,30 €

Kassenausgabereste Vermögenshaushalt

777.551,98 €

Kasseneinnahmereste

Verwahrgelder

202,74 €

 

 

Stand 31. Dezember 2013

Stand 31. Dezember 2014

a)

Vermögen

12.910.204,68 €

12.882.168,58 €

b)

Rücklagen

5.125.084,07 €

3.653.687,75 €

 

-allgemeine Rücklage

3.325.084,07 €

1.753.687,75 €

 

-Sonderrücklage Abfallwirtschaft

1.800.000,00 €

1.900.000,00 €

c)

Schulden

26.631.605,18 €

35.267.542,49 €

 

 

An dieser Stelle übernimmt Stellvertreter des Landrats Christian Gunsenheimer den Vorsitz, da Stellvertreter des Landrats Rainer Mattern von Beratung und Beschlussfassung ausgeschlossen ist.

 

3.            Die Entlastung für die Jahresrechnung 2014 wird erteilt.

 

 

 

 

 


Sachverhalt:

 

Nachdem der Kreisausschuss in seiner Sitzung am 08.10.2015 von der Jahresrechnung 2014 des Landkreises Coburg Kenntnis genommen und der Rechnungsprüfungsausschuss gemäß Art. 89 der Landkreisordnung (LKrO) die Jahresrechnung 2014 geprüft hat, wird die Jahresrechnung 2014 des Landkreises Coburg dem Kreistag zur Feststellung vorgelegt.

 

Die Prüfung der Jahresrechnung 2014 des Landkreises Coburg ergab, dass

 

1.    die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan eingehalten wurden,

 

2.    die Einnahmen und Ausgaben – soweit geprüft – begründet und belegt sind,

 

3.    die Jahresrechnung mit ihren Anlagen ordnungsgemäß erstellt wurde.

 

Die gemäß Art. 88 Abs. 2 LKrO gelegte und vom Rechnungsprüfungsausschuss nach den in Art. 89 und Art. 92 LKrO niedergelegten Bestimmungen überprüfte Jahresrechnung ist dem Kreistag vorzulegen.

 

Der Kreistag stellt die Jahresrechnung in öffentlicher Sitzung fest und beschließt über die Entlastung (Art. 88 Abs. 3 LKrO). Anschließend findet die überörtliche Prüfung statt (Art. 91 LKrO).