Tagesordnungspunkt

TOP Ö 12: Investitionsprogramm 2015 - 2019 des Landkreises Coburg

BezeichnungInhalt
Sitzung:10.03.2016   015/KT/2016 
Beschluss:mehrheitlich beschlossen
Abstimmung: Ja: 54, Nein: 1
Vorlage:  018/2016 

Beschluss:

 

Das gemäß Art. 64 LKrO i. V. m. § 24 KommHV für die Jahre 2015 – 2019 aufgestellte Investitionsprogramm des Landkreises Coburg wird unter Berücksichtigung der Änderungen aus den Vorberatungen vom 18.02. und 03.03.2016 gebilligt. Es ist Bestandteil dieses Beschlusses, ebenso der Finanzplan für die Jahre 2015 – 2019.

 

 


Sachverhalt:

 

Nach Art. 64 LKrO hat der Landkreis seiner Haushaltswirtschaft eine fünfjährige Finanzplanung zugrunde zu legen. Kernstück der Finanzplanung ist ein Investitionsprogramm, das jährlich der Entwicklung anzupassen und fortzuführen ist. Im Investitionsprogramm sind die im Planungszeitraum vorgesehenen Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen nach Jahresabschnitten aufzunehmen. Jeder Jahresabschnitt soll die fortzuführenden und neuen Investitionen mit den auf das betreffende Jahr entfallenden Teilbeträgen wiedergeben (§ 24 Abs. 2 KommHV).

 

Letztmals am 05.03.2015 hat der Kreistag ein Investitionsprogramm für die Jahre 2014 – 2018 beschlossen.

 

Den gesetzlichen Vorschriften entsprechend wurde dieses letzte Programm überarbeitet und neu gefasst. Gründe für Veränderungen oder Abweichungen zur früheren Planung sind:

 

a)        Wegfall des Finanzplanungsjahres 2014 und Neuerfassung des Jahres 2019

 

b)        Wegfall oder Neuaufnahme oder Umplanung von Maßnahmen

 

c)         Verschiebung von Maßnahmen innerhalb der Finanzplanungsjahre

 

d)        neue Erkenntnisse über die Kostenhöhe (z. B. durch Vorlage von konkreten

Planungsunterlagen etc.)

 

Mit Ausnahme der Zuschüsse ist über die Finanzierung der einzelnen Vorhaben im Investitionsprogramm nichts ausgesagt. Es steht jedoch außer Zweifel, dass sie im Zusammenhang mit dem Gesamthaushalt und der Leistungsfähigkeit des Landkreises (und seiner Städte und Gemeinden) gesehen werden muss und auch unter dem Gesichtspunkt des Einsatzes von Fremdmitteln (s. auch Finanzplan).

 

 


aus der Beratung: