Das Coburger Land ...
 ganz persönlich

Teaser CORONAVIRUS
  • Anmeldung zum COVID-19-Test (Testzentrum Coburg: HUK-COBURG arena auf der Lauterer Höhe)

    Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hat die Bayerische Staatsregierung beschlossen, „Bayerische Testzentren" einzurichten. Auch in Coburg, an der HUK-COBURG arena auf der Lauterer Höhe wurde ein solches Testzentrum errichtet. Dort kann sich – entsprechend der gültigen Bayerischen Teststrategie – jeder kostenlos auf eine mögliche Covid-19-Infektion testen lassen.

    Die Testmöglichkeit besteht Montag bis Freitag nach vorheriger Anmeldung.

    Um sich auf COVID-19 testen zu lassen, melden Sie sich bitte unter folgendem Link an:
    Hier geht's zur Anmeldung für den COVID-19 Test im Coburger Testzentrum

     

    29.09.2020 - Pressemitteilung Stadt und Landkreis Coburg: Testzentrum HUK-COBURG arena

    Dateiname Dateigröße
    Datenschutzhinweise zum CORONA Testzentrum Coburg524 KB
  • Übersicht der COVID-19-Fallzahlen in Stadt und Landkreis Coburg

    Stadt und Landkreis Coburg

    Stand 27.10. 26.10. 25.10. 24.10. 23.10. 22.10. 21.10.
    Gesamtzahl Infizierte 719 710 704 695 684 674 659
    Aktuell Infizierte 95 91 95 86 76 66 57
    Genesene 589 584 574 574 573 573 568
    Verstorbene* 35 35 35 35 35 35 34

    Landkreis Coburg
    7-Tage-Inzidenzwert (Stand RKI 27.10.2020, 00:00 Uhr): 69,2

    Stand 27.10. 26.10. 25.10. 24.10. 23.10. 22.10. 21.10.
    Gesamtzahl Infizierte 531 524 520 515 509 502 488
    Aktuell Infizierte 63 59 63 58 53 46 36
    Genesene 437 434 426 426 425 425 422
    Verstorbene* 31 31 31 31 31 31 30

    Stadt Coburg
    7-Tage-Inzidenzwert (Stand RKI 27.10.2020, 00:00 Uhr): 65,7

    Stand 27.10. 26.10. 25.10. 24.10. 23.10. 22.10. 21.10.
    Gesamtzahl Infizierte 188 186 184 180 175 172 171
    Aktuell Infizierte 32 32 32 28 23 20 21
    Genesene 152 150 148 148 148 148 146
    Verstorbene* 4 4 4 4 4 4 4
    *    berichtet sind Todesfälle, die MIT und AN COVID-19 verstorben sind

     

  • Aktuelle Informationen

    • Corona-Ampel für Bayern

      Wir informieren über unsere Kanäle (Website des Landkreises Coburg, Social Media-Kanäle, Landkreisfunk, etc.) sowie über die lokalen Medien.
      Zudem kann der Inzidenzwert des Landkreises auch tagesaktuell hier abgerufen werden:
      Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard

      Dateiname Dateigröße
      Corona-Ampel dunkelrot608 KB
    • Corona-Warn-App

      CORONA-WARN-APP

      Die Corona-Warn-App ist ein wichtiger Helfer, um Infektionsketten nachzuverfolgen und zu unterbrechen. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind freiwillig. Sie ist kostenlos zum Download erhältlich im App Store https://apps.apple.com/de/app/corona-warn-app/id1512595757 und bei Google Play https://play.google.com/store/apps/details?id=de.rki.coronawarnapp

      Wie die App funktioniert, wird hier erklärt:
      https://video.bundesregierung.de/2020/06/10/qvje8t-source.mp4?download=1

    • Gesundheit
      • Corona positiv - was nun?

        • Begeben Sie sich in häusliche Quarantäne, empfangen Sie keinen Besuch
        • Halten Sie sich möglichst mit Ihren Haushaltsmitgliedern nicht mehr im gleichen Raum auf
        • Im Lauf der nächsten 24 Stunden werden Sie vom Gesundheitsamt kontaktiert. Falls nicht: Melden Sie sich unter 09561/514-3245 oder - auch außerhalb der Öffnungszeiten – per E-Mail an ga_ctt@landkreis-coburg.de
        • Falls Sie gesundheitliche Probleme haben, kontaktieren Sie Ihren Hausarzt oder rufen die 116 117.
      • Antworten auf viele Fragen

      • Wann sollte ein Abstrich erfolgen?

        Allgemein empfiehlt das RKI eine niederschwellige Testung aller Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung. Konkret wird eine labordiagnostische Untersuchung empfohlen, wenn eines der folgenden Kriterien erfüllt ist:

        • Akute respiratorische Symptome jeder Schwere und/oder Verlust von Geruchs-/Geschmackssinn bei ALLEN Patienten unabhängig von Risikofaktoren
        • Kontakt zu laborbestätigtem COVID-19-Fall bis max. 14 Tage vor Erkrankungsbeginn UND jegliche mit COVID-19 vereinbare Symptome 
        • Klinische oder radiologische Hinweise auf eine virale Pneumonie UND Zusammenhang mit einer Häufung von Pneumonien in einer Pflegeeinrichtung/Krankenhaus
      • Wie kann man einen Beitrag dazu leisten, die Weiterverbreitung des Virus einzudämmen?

        • Den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten
        • Mund- und Nasenschutz tragen
        • Eine gute Händehygiene praktizieren, sich an die Husten- und Niesregeln halten
        • Sich über die Situation informieren, auf den Internetseiten öffentlicher Stellen, die qualitätsgesicherte Informationen anbieten, z. B. Bundesgesundheitsministerium und Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, Robert Koch-Institut, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
        • Keine zweifelhaften Social-Media-Informationen verbreiten
        • Aufs Händeschütteln verzichten
        • Sich möglichst wenig ins Gesicht fassen, um etwaige Krankheitserreger nicht über die Schleimhäute von Augen, Nase oder Mund aufzunehmen
        • Generell bei Atemwegssymptomen zu Hause bleiben
        • Gut lüften

        Quelle: Robert-Koch-Institut

      • Online-Suche nach Corona-Testmöglichkeit im Raum Coburg

        Auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) sind die Kontaktdaten der Ärzte verfügbar, die sich freiwillig an dem Testkonzept der Bayerischen Staatsregierung beteiligen. Auf der Startseite www.kvb.de kann man in der Suchmaske "Arzt-/Psychotherapeutensuche" das entsprechende Feld "Arzt für Coronavirus Test" anklicken und seine Postleitzahl eingeben. Dann erhält man die Daten der entsprechenden Ärzte der jeweiligen Region, die Corona-Tests anbieten.

      • Wie funktioniert die zentrale Abstrichstelle in Coburg?

        Am Gelände der HUK COBURG arena gibt es eine zentrale Abstrichstelle für Verdachtsfälle, die auf das Coronavirus getestet werden müssen. Diese funktioniert nach dem Prinzip des sogenannten Drive-by-Verfahrens. Das Testzentrum ist täglich von 8 bis 10 Uhr besetzt. In dieser Zeit werden Abstriche durchgeführt.
        Dafür ist eine vorherige elektronische Anmeldung notwendig. Diese erfolgt digital über die Homepages von Stadt und Landkreis Coburg: www.coburg.de und www.landkreis-coburg.de

        Zur Identitätssicherung müssen für den COVID-19-Test die Krankenversicherungskarte sowie ein Lichtbildausweis mitgebracht werden. Die Probe der jeweils getesteten Person wird nach der Abstrichentnahme direkt an das Labor geschickt. Die Ergebnismitteilung erfolgt digital: Die getestete Person kann ihr Ergebnis mit Hilfe eines Codes in einem geschützten Bereich abfragen. Zudem bekommt sie es per Post zugeschickt. Bei positivem Testergebnis wird auch das zuständige Gesundheitsamt darüber informiert, unter anderem um die Ermittlung von Kontaktpersonen aufnehmen zu können.

    • Was gilt derzeit?

      Steigende Zahl an COVID-19-Infektionen: Landkreis rät zur besonderen Vorsicht

      24.10.2020 | Der Landkreis Coburg hat die Stufe Rot der bayerischen Corona-Ampel erreicht.
      Mit 45 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen, gerechnet auf 100.000 Einwohner liegt der Inzidenzwert des Landkreises Coburg nun bei 51,87

      Laut der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) treten damit ab Mitternacht folgende Bestimmungen in Kraft:

      Maskenpflicht gilt laut der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung unter anderem

      an Schulen aller Jahrgangsstufen – auch am Platz!
      auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden, Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten und sonstigen öffentlich zugänglichen Gebäuden
      in der Arbeitsstätte, insbesondere in Fahrstühlen, Fluren, Kantinen und Eingängen und am Arbeitsplatz, soweit der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht zuverlässig eingehalten werden kann
      am Platz bei Tagungen und Kongressen sowie in Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos und für die Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen

      Der Kontakt zu anderen Personen beschränkt sich auf die Angehörigen von zwei Hausständen oder auf höchstens fünf Personen

      im öffentlichen Raum und in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken
      bei privaten Feiern (wie Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern oder ähnliche Feierlichkeiten) – unabhängig vom Ort der Veranstaltung, d. h. auch dann, wenn private Feierlichkeiten in gastronomischen Betrieben stattfinden

      Für die Gastronomie im Landkreis Coburg bedeutet das Inkrafttreten dieser Regelung durch die Ampelphase „rot" der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nun, dass die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr vor Ort ab 22 Uhr bis 6 Uhr morgens untersagt ist. In diesem Zeitraum dürfen auch an Tankstellen, an sonstigen Verkaufsstellen sowie durch Lieferdienste keine alkoholischen Getränke mehr abgegeben werden. Ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder mitnahmefähigen nichtalkoholischen Getränken.

      Darüber hinaus empfehlen Gesundheitsamt und Landratsamt Coburg, besonders vorsichtig beim Kontakt mit sogenannten Risikogruppen zu sein, wie z. B. beim Besuch in Pflege- und Seniorenheimen. Insbesondere ältere und gesundheitlich vorbelastete Personen sind besonders gefährdet, deshalb sollten Besuche zum Beispiel in Senioren- und Pflegeheimen bestenfalls nur einzeln, nach gründlicher Überlegung und unter Einhaltung der grundsätzlichen Hygieneregeln (AHA-Regeln) erfolgen.

      „Das Infektionsgeschehen erfordert weiterhin eine hohe Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger. Nur gemeinsam können wir Infektionsketten unterbrechen und das Virus eindämmen. Bitte helfen Sie weiter alle mit: Seien Sie vorsichtig, halten Sie Abstand, beachten Sie die Hygieneregeln, tragen Sie wenn möglich Mundschutz und überdenken Sie bitte bei jeder Tätigkeit, bei der Sie Kontakt zu mehreren Personen haben, ob diese wirklich dringend erforderlich ist", bittet Landrat Sebastian Straubel die Bevölkerung um Mithilfe.

      Die oben genannten Beschränkungen ändern sich erst dann, wenn der Landkreis Coburg sechs Tage lang unter einer 7-Tages-Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegt.

      Antworten auf viele Fragen finden Sie hier: FAQ- bayern.de

    • Informationen für Schüler, Eltern und Lehrer
      • Sollte es an der Schule Ihres Kindes einen positiven Fall von Covid 19 geben, wird die Schulleitung die Schüler bzw. Eltern darüber informieren.
      • Wenn Ihr Kind deswegen nach Hause geschickt wurde bzw. Sie eine Information der Schulleitung diesbezüglich erhalten haben, warten Sie bitte auf einen Anruf des Gesundheitsamtes, wodurch Ihnen genauere Informationen gegeben werden.
      • Bitte haben Sie Verständnis, dass es etwas dauern kann, bis sich das Gesundheitsamt meldet. In einem solchen Fall sind in der Regel viele Familien zu informieren und alle werden der Reihe nach kontaktiert.
      • Sie werden innerhalb eines Tages einen Anruf des Gesundheitsamtes erhalten.
      • Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unter Ihrer bei der Schule angegebenen Telefonnummer erreichbar sind.
      • Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind, welches nach Hause geschickt wurde, vorerst die Wohnung nicht verlässt. Sie selbst und Geschwisterkinder können sich bis zur Klärung durch das Gesundheitsamt weiter auch außerhalb der Wohnung aufhalten.
      • Alle weiteren Fragen klärt das Gesundheitsamt dann gerne in dem genannten Anruf mit Ihnen.

      Bei Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder Schließung von Schulen und Betreuungseinrichtungen gibt es Möglichkeiten der Entschädigungen nach § 56 Abs. 1a des Infektionsschutzgesetzes. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier: https://ifsg-online.de/index.html

    • Informationen zu Kindertagesstätten
      • Sollte es in der Einrichtung Ihres Kindes einen positiven Fall von Covid 19 geben, wird die Einrichtungsleitung Sie darüber informieren.
      • Warten Sie bitte auf einen Anruf des Gesundheitsamtes, wodurch Ihnen genauere Informationen gegeben werden.
      • Bitte haben Sie Verständnis, dass es etwas dauern kann, bis sich das Gesundheitsamt meldet. In einem solchen Fall sind in der Regel viele Familien zu informieren und alle werden der Reihe nach kontaktiert.
      • Sie werden innerhalb eines Tages einen Anruf des Gesundheitsamtes erhalten.
      • Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unter Ihrer bei der Einrichtung angegebenen Telefonnummer erreichbar sind.
      • Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind, welches nach Hause geschickt wurde, vorerst die Wohnung nicht verlässt. Sie selbst und Geschwisterkinder können sich bis zur Klärung durch das Gesundheitsamt weiter auch außerhalb der Wohnung aufhalten.
      • Alle weiteren Fragen klärt das Gesundheitsamt dann gerne in dem genannten Anruf mit Ihnen.

      Bei Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder Schließung von Schulen und Betreuungseinrichtungen gibt es Möglichkeiten der Entschädigungen nach § 56 Abs. 1a des Infektionsschutzgesetzes. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier: https://ifsg-online.de/index.html

    • Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

      Bei Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder Schließung von Schulen und Betreuungseinrichtungen gibt es Möglichkeiten der Entschädigungen nach § 56 Abs. 1a des Infektionsschutzgesetzes. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier:

      https://ifsg-online.de/index.html

    • Nachbarschaftshilfe

      Hier finden Sie zu jeder Stadt oder Gemeinde die Telefonnummer, an die Sie sich wenden können, um Hilfe anzubieten, aber auch, um Unterstützung zu bekommen:

      Nachbarschaftshilfe - Telefonnummern

  • Finanzielle Hilfe für Vereine - günstige Kredite - Antragsfrist endet am 18.12.2020

    Der Sportbeirat des Landkreises Coburg informiert:

    Der Corona-Kredit – Gemeinnützige

    Mit 100 % Haftungsfreistellung kann der Kredit Vereinen mit Sitz in Bayern aus coronabedingten Finanzschwierigkeiten helfen.

    Die Anträge sind bei den Hausbanken einzureichen und müssen bis zum 18.12.2020 bei der LfA eingehen.
    Die Finanzierung von Beträgen von 10.000 – 800.000 € bei festem Zinssatz von 1,5 % und einer Laufzeit von 5 oder 10 Jahren und Tilgungsfreijahren sind möglich.
    Infos finden Sie hier.

    Die beiden regionalen Kreditinstitute in Stadt und Landkreis Coburg fördern und unterstützen Vereine darüber hinaus.

    Eine Förderung von Projekten ist durch Spenden möglich. Hierzu ist es sinnvoll, sich vorher an die Institute Sparkasse Coburg - Lichtenfels oder VR-Bank Coburg zu wenden.
    Die Mittel sind in der Regel zweckgebunden.
    Vorabinformationen sind auf den Internetseiten der beiden Institute zu finden.

    Die Sparkasse Coburg - Lichtenfels unterstützt im Rahmen der 100.000 Euro Soforthilfe für gemeinnützige Vereine mit 500 Euro pro Einzelfall.
    Details finden Sie hier.

  • Wichtige Links

  • Hilfreiche Telefonnummern

    Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit:
    Hotline für Fragen zum Coronavirus: 09131 68085101

    Kassenärztliche Vereinigung Bayerns:
    Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117

    Bundesverband Mediation e.V.:
    Hotline zur Unterstützung in Konfliktsituationen: 0800 2473676

    Wichtige Coronavirus-Hotlines

  • Pressemitteilungen

Leerraum - nicht löschen!!!

Landarzt mal anders.

Hilfe für Nachbarn

Hilfe für Nachbarn Coburg e. V.
Aus der Region -
Für die Region!

Hilfe_fuer_Nachbarn_120_70.jpg

Suche bislang erfolglos?

Der direkte Draht

Sie haben bei Ihrer Suche oder unter Fragen & Antworten nicht die passende Information gefunden? Wir helfen gerne weiter:

Telefon
09561 514-0
Telefax
09561 514-1099

E-Mail schreiben

Sicheres Kontaktformular

Wissenswertes & Nützliches

Nützliche Dokumente
zum Download, Videos
und weiterführende
Informationen erhalten
Sie in unserer
Mediathek! 

Sie fragen – wir antworten!

Wir haben für Sie
Antworten auf die
am häufigsten
gestellten Fragen
zusammengefasst!
Diese finden Sie
in unserem Fragen &
Anworten-Bereich!