Verbindliche Anmeldung
zur Ferienfreizeit


Zeitraum der Freizeit:

der Kommunalen Jugendarbeit, Landkreis Coburg

Lauterer Str. 60, 96450 Coburg
Tel: 09561/514-2204 Mail: info@koja.de

Bitte lesen Sie diese Erklärungen und Einwilligungen sorgfältig durch, füllen diese vollständig und gewissenhaft aus und senden diese bitte an die Kommunale Jugendarbeit zurück! Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie zeitnah eine Rückmeldung und weitere Informationen von uns.
Vielen Dank!
Hiermit melde ich meinen Sohn/ meine Tochter:

Vorname Nachname Geschlecht
Straße/ Nr.:
PLZ/ Ort:
Geburtsdatum:
zur o.g. Ferienfreizeit verbindlich an.

Telefonische Erreichbarkeit der Eltern während der gesamten Freizeit:


Krankenversicherung:
Name des/der Hauptversicherten:
Versicherungsnummer:

Folgende Informationen sind für die Übernahme der Aufsichtspflicht während der Teilnahme Ihres Kindes an der oben genannten Freizeit unerlässlich und müssen von den Personensorgeberechtigten angegeben werden:

Krankheiten oder Besonderheiten meines Kindes, etwa Allergien, chronische Erkrankungen, regelmäßiger Medikamentenbedarf, soziale Schwächen, bekannte Neigung zu Heimweh etc.

Besondere Essgewohnheit/Lebensmittel-Unverträglichkeiten:
Wir möchten auch Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen eine Teilnahme an unsere Maßnahme ermöglichen. Dies kann aber nur mit einem offenen Gespräch im Vorfeld der Anmeldung funktionieren, in dem wir nach Grad der Beeinträchtigung bewerten können, ob unsere Jugendleiter/-innen eine Aufsicht und angemessene Betreuung leisten können.

Besondere Beeinträchtigungen liegen (bitte Zutreffendes ankreuzen und ausfüllen)




Mein Kind kann (bitte Zutreffendes ankreuzen und ausfüllen)




Mein Kind besitzt folgendes Schwimmabzeichen:
Mein Kind ist geimpft gegen (bitte Zutreffendes ankreuzen und ausfüllen)

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

  1. Der Versicherungsschutz liegt nur bei vorliegender schriftlicher Anmeldung vor und beginnt mit der Übernahme durch das pädagogische Personal und endet mit Rückkehr am vereinbarten Treffpunkt.
  2. Gesundheitliche Einschränkungen, Allergien und Medikamenteneinnahme sind unbedingt auf der Einverständniserklärung anzugeben. Versichertenkarte und Impfpass sollten mitgeführt werden.
  3. Bei unentschuldigtem Fernbleiben und kurzfristigen Absagen, behalten wir uns vor den Teilnehmerbetrag in Rechnung zu stellen.
  4. Wir behalten uns vor Teilnehmer/-innen aus laufenden Aktionen auszuschließen, wenn diese dem reibungslosen Ablauf der Aktion gefährden, z.B. durch unangemessenes Verhalten. Die Kosten für die Rückfahrt müssen vom Teilnehmer getragen werden.
  5. Den Anweisungen der Betreuer/-innen ist Folge zu leisten.
  6. Falls Teilnehmer/-innen bei Fahrten einen Kindersitz benötigen, muss dieser mit zum Treffpunkt gebracht werden.
  7. Falls Aktionen aufgrund von höherer Gewalt abgebrochen werden oder ausfallen, besteht kein Anspruch auf eine Rückerstattung der Teilnahmegebühren.
  8. Gemäß ihrem Entwicklungsstand dürfen sich Teilnehmer/-innen bei Aktionen selbstständig und unbeaufsichtigt bewegen.

Einverständniserklärungen

(bitte ankreuzen):

Nach Inkrafttreten der EU Datenschutzverordnung ab dem 25.05.2018:

Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 DSGVO

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist das Landratsamt Coburg Lauterer Str. 60 96450 Coburg landratsamt@landkreis-coburg.de Tel. 09561/514-0
  2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten Herr Marc Holland Landratsamt Coburg, Lauterer Str. 60, 96450 Coburg datenschutz@landkreis-coburg.de, 09561/514-5380
  3. Zweck der Verarbeitung a) Ihre Daten, respektive die Ihres Kindes werden verarbeitet, um den Anforderungen an die übernommene Aufsichtspflicht während der Freizeit/Aktion umfassend gerecht zu werden, etwaigen Unfällen oder sonstigen Beeinträchtigungen an Rechtsgütern Ihres Kindes möglichst umfassend vorzubeugen, sowie den Kontakt zu den Personensorgeberechtigten frühzeitig herstellen zu können. b) Weiterhin werden die personenbezogene Daten zu Zwecken der Durchführung der o.g. Freizeit an Dritte (Kooperationspartner der KOJA) weitergeben. c) Fotos und/oder Videos dienen ausschließlich der Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters.
  4. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung a.) Sämtliche personenbezogenen Daten bis auf Fotos und/oder Videos werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO erhoben, da diese für die Begründung und Durchführung des zugrundeliegenden Vertrages zur Übernahme der Aufsichtspflicht für den genannten Zeitraum zwingend erforderlich sind. a) Die Verarbeitung von Fotos und/oder Videos (Erhebung, Speicherung und Weitergabe an Dritte (s. unter 5.) erfolgt aufgrund ausdrücklicher Einwilligung des/ der Personensorgeberechtigten bzw. des/der Betroffenen, mithin gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO. Die Veröffentlichung ausgewählter Bilddateien in (Print-)Publikationen des Veranstalters sowie auf deren Homepage/Facebookaccount o.ä. ist für die Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters erforderlich und dient damit der Wahrnehmung berechtigter Interessen der Beteiligten, Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. b) Die Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte (s. unter 5.) erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO, da dies zur Wahrnehmung berechtigter Interessen des Veranstalters erforderlich ist.
  5. Kategorien von Empfänger der personenbezogenen Daten Ihre personenbezogenen Daten bzw. die Ihres Kindes werden weitergegeben an: a) Dritte: Kooperationspartner b) Auch der Upload von Daten im Internet stellt eine Weitergabe an Dritte dar. c) Für den Fall, dass eine ärztliche Versorgung notwendig ist, werden die notwendigen Daten an Ärzte, Krankenhäuser oder sonstiges medizinisches Versorgungspersonal weitergegeben. Auch dies dient dem Schutz und der Sicherheit Ihres Kindes.
  6. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten a) Mit Ausnahme der Fotos und/oder Videos werden personenbezogene Daten nach der Erhebung nur so lange gespeichert, wie dies für die jeweiligen Vertragserfüllung (Übernahme der Aufsichtspflicht, Dokumentationspflicht gegenüber Dritten o.ä.) erforderlich ist. Im Anschluss hieran werden sämtliche damit im Zusammenhang stehende Daten unwiderruflich gelöscht. b) Fotos und/oder Videos, welche für die Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters gemacht werden, werden vorbehaltlich eines Widerrufs der Einwilligung des/der Betroffenen auf unbestimmte Zeit zweckgebunden gespeichert.
  7. Pflicht zur Bereitstellung von Daten Vorbehaltlich der Einverständniserteilung zur Verarbeitung von Fotos und/oder Videos sind Sie vertraglich (Vertrag zur Übernahme der Aufsichtspflicht) dazu verpflichtet, die geforderten Daten anzugeben. Nur so kann die Übernahme der Aufsichtspflicht gewährleistet werden. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, kann der zugrunde liegende Vertrag mit Ihnen nicht geschlossen werden, was eine Teilnahme Ihres Kindes an der Freizeit/Aktion verhindert.
  8. Widerrufsrecht bei Einwilligung Die Einwilligung zur Verarbeitung der Fotos und/oder Videos kann jeder Zeit für die Zukunft widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.
  9. Betroffenenrechte Nach der Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu: a) Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). b) Sollten unrichtige personenbezogenen Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). c) Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18, 21 DSGVO). d) Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von den genannten Rechten Gebrauch machen, prüft der/die Verantwortliche, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten an, unter denen wir Sie über die Bearbeitung ihrer Anmeldung informieren können: